Jahrausradeln 2009

So verspätet aber nun doch der Bericht vom Jahrausradeln.


2 Stunden vor dem geplanten Start, wie immer bei Radsport Grassinger, fing es heuer richtig zu schütten an. Bin seit 1989, mit ein paar Ausnahmen, immer bei dieser Traditionsveranstalung dabei gewesen. Es war warm, es war kalt, es war windig, es hat geschneit, es herrschte Föhn, es hat leicht zu Regnen begonnen, aber geschüttet so wie heuer, das hat es bislang noch nie gegeben. Deshalb liefen auch schon am Nachmittag die Telefone heiß. Sollte man Holz zum Almsteeg schaffen oder nicht? Aufgrund der Wettervorhersage, entschloss man sich, das Holz zu Hause zu lassen und sich mal um 19.00 Uhr, ohne Arbeitsgerät (Fahrrad) bei Radsport Grassinger zu treffen. Didi, Mike, Barney, Dr. Fink, Peter und ich waren dann um 19.00 Uhr vor Ort. Alois Fink der einzige im dementsprechenden Outfit und mit Arbeitsgerät. Es wurde entschieden, das Jahrausradeln, kurzerhand zu Obmann Ames und Kassier Birgitt nach Breitenschützing zu verlegen. Die Knacker und Semmeln wurden gepackt (Hat ja Peter so wie in den letzen Jahren auch besorgt und gespendet) und ab ging es in den Bezirk Vöcklabruck. Die Knacker wurden erstmals nicht gegrillt, sondern als Handwurst verzehrt. Bier und Wein war auch genügend vorhanden, sodass man richtig loslegen konnte. Ein kleiner aber erlesener Kreis, begann dann das Jahrausradeln und da es heuer nicht ganz so feucht und kalt war, wie am Almspitz, war vom nach Hause gehen, keine Spur. „Hoamatloand“ wurde natürlich dann auch noch zum Besten gegeben. Nur fehlte hier die Begleitmusik in Form der Gitarre von Peter Grassinger. 2.00 Uhr Früh dürfte es dann schon gewesen sein, als die ersten sich auf den Weg machten. Nächstes Jahr wird es das Jahrausradeln auch wieder geben, aber dann hoffentlich wieder wie gewohnt in der Kälte bei der Alm. Danke an Barney, Peter und Didi für die Vorbereitungen. Ganz umsonst war’s ja dann doch nicht!!

 

  



 

© by Fabian Loris 2012

 

Anzeige optimiert für Mozilla Firefox & Google Chrome