10. Lambacher Traunuferlauf 2011

Schon bei den Nachwuchsbewerben waren mit 98 Startern soviel wie noch nie mit dabei. Der Haribo Bär und der Sparefroh des Hauptsponsors Sparkasse Lambach  waren hier auch mit dabei. Dann im Hauptlauf mit 202 Teilnehmern ein Starterfeld, dass Lambach noch nie gesehen hat und 13 Nordic Walker rundeten das Feld ab. Martin Doleschal aus Bad Hall, der Sieger des Vorjahres und Streckenrekordhalter setzte sich auch heuer wieder durch. Bei den Damen war Manuela Kastner eine Klasse für sich. Die Seriensiegerin des letzten Jahres im Traunviertler Sparkassen Laufcup, der heuer übrigens in seine 9. Auflage geht, gewann nicht nur, sondern löschte auch den  Streckenrekord der Damen von Marion Feigl aus dem Jahre 2005.  Außerdem eilt sie von einem Sieg zum anderen. Dies war der 9. Sieg in Serie für Manuela in dieser Laufcupserie. Die neue Bestmarke in Lambach 31:23,76 Min für die 8,3 km bedeutet einen Kilometerschnitt von 3min47sec. Die Orstmeistertiteln holten sich Daniela Flenckenthaler vom ABZ Lambach und Ernst Zehetner der schnellste Sparkassen Marathonläufer Österreichs. Erfolgreiche Titelverteidigung auch von Margit König-Felleitner bei den Nordic Walkerninnen. Sie bekam dafür prompt bei der Siegerehrung den Titel "Nordic Walking Queen" vom Veranstalter verliehen. Der schnellste Walker war Karl Hölzl. Die Teamwertung wurde ja heuer im Cup auf 5 Preise (EUR 300-200-150-100-50) aufgestockt. Die größte Mannschaft in Lambach stellte mit 32 Teilnehmern die SHS Lambach und konnte dafür die wunderschöne Jubiläumstorte, kreiert vom örtlichen Cafe Obermair, in Empfang nehmen. Da leuchteten die Augen der jungen Sportler und am nächsten Tag gab es sicher eine extra Cafepause in der Schule mit Lehrern und Direktor. Die Preise bei der Siegerehrung wurden von Bgm. Christine Oberndorfer und dem Direktor des ABZ Mag. Franz Hochreiner überreicht. Zum Abschluss des Tages dann auch noch die Teilnehmertombola. Beim Nachwuchs wurden die beliebten Haribopreise verlost. Bei den Hauptpreisen, ein Top Laufschuh von Asics und ein VIP Startplatz incl. VIP Zelt beim Vienna City Marathon, hatten mit Anita Ahorner und Manuela Kastner die Damen die Nase vorne.


Wer wurde im Starterfeld noch gesichtet?
Roland Hattinger der Lambach Sieger und Cupgesamtsieger aus dem Jahre 2009 wurde Gesamt 7. Die Vorbereitung auf den Welser HM stimmt. Hier will Roland seine Bestmarke überbieten und wiederum als bester Welser finishen.
Alexander Weiß dem dieses Double ein Jahr vorher gelang, war nach seinem Unfall, wieder mit dabei und wurde gleich Gesamt 4. Er will es heuer im Cup wieder wissen.
Andreas Diesenreiter ehemaliger Welser Triathlet, war mit einem Team vom LC Saalfelden angereist.
Manfed Wiesingers unglaubliche Serie geht weiter. Nach einem Bandscheibenvorfall im Winter, stand er pünktlich zum Beginn des Cups wieder am Start. Er hat damit alle Läufe (52) seit Einführung des Cups bestritten. Unglaublich!!
Elfried Itzenberger von der Union Vorchdorf, die 3-fache Cupgewinnerin (2003,2004,2006), siegte in der W50
Christine Pilz ihre Dauerrivalin landete hier auf Rang 3
Martina Reinwein Cupgesamtsiegerin 2007, war nach ihrer Babypause, wieder mit dabei
Walter Hintermayr Jg. 1935, war der älteste Teilnehmer des Jubiläumslaufes in Lambach
Werner Achleitner Ex-Cupchef und Gründer dieses erfolgreichen Laufcup, ließ es sich nicht nehmen und war mit seinem Team Sole Brennero ebenfall am Start
Wilfried Luger der Obmann des erfolgreichsten Radteam Österreichs, Gourmetfein Wels, war ebenso laufend anzutreffen.
Kurt Lindschinger der Obmann des Alpenvereins Lambach. Ein Dauergast beim Lauf in Lambach

Am Streckenrand zu sehen waren:
Christine Oberndorfer Bürgermeisterin von Lambach
Gerhard Pölzl Direktor Sparkasse Lambach (Hauptsponsor)
Gebhart König Felleitner Geschäftsstellenleiter Sparkasse Lambach
Mag. Franz Hochreiner Direktor Agrarbildungszentrum Lambach
Günter Plasser Direktor SHS Lambach
Johann Doppelbauer Bürgermeister Pichl bei Wels und Veranstalter Pichler Innbachtallauf am 22.05.2011
Johann Kirchberger ARBÖ Obmann Stadl-Paura
Josef Kutnohorsky der Seniorenweltmeisterschafts Bronzemedaillengewinner von San Sebastian über 3.000 Meter Hindernis war als Helfer vom Alpenverein Lambach mit dabei

Eine wiederum gelungene Veranstaltung bei der diesesmal die Teams von Alpenverein Lambach und Radsport Grassinger gleich auf Anhieb sehr gut zusammenarbeiteten. Dafür ein Dank an alle.

Ergebnislisten unter www.computerauswertung.at Fotos unter www.traunviertler-laufcup.at

  



 

© by Fabian Loris 2012

 

Anzeige optimiert für Mozilla Firefox & Google Chrome