6. Bad Mühlackner Meile

Mit einem neuerlichen Streckenrekord endete die Bad Mühllackner Meile. Peter Pichler (3:40,39 min) pulverisierte seinen im letzten Jahr aufgestellten Rekord gleich noch einmal um 8 sec und gewinnt vor dem jungen Bergspezialisten aus Goldwörth Riccardo Zoidl und dem Zeitfahrspezialisten und OÖ LM Thomas Mairhofer.

Der roten Teufel vom RC Lambach waren aber auch heuer nicht zu übersehen und konnte sich als teilnehmerstärkste Mannschaft präsentieren. 8 Wettkämpfer/innen stellten sich der Herausforderung Mühllackner Meile (1.609 Meter und 125 Höhenmeter) und erbrachten teils großartige Leistungen. Dafür gab es heuer seitens des Veranstalters einen EUR 50,- Gutschein, den Obmann Walter Ameshofer bei der Siegerehrung beim Wirt in Pesendorf, von Veranstalter und Obmann anderseits, Christian Hummer entgegen nahm.

Die Ergebnisse im Detail:

Nils Friedl: unser jüngster Teilnehmer gewann die Schüler II Klasse in der sehr guten Zeit von 6:09,19 min.

Alois Fink: Der Mann der zweimal am Start war. Er gewann die Seniorenklasse mit 5:47,09 min und wurde in der Geschwindigkeitswertung Zweiter mit 30 km/h. Diese Messung beim Weinbauer Rabeder nach ca. 1/3 der Distanz war bei den Herren und Damen ebenfalls mit EUR 50,- dotiert. Bei den Herren gewann hier Bernhard Wöhrer mit 32 km/h

Silke Schrattenecker: wurde bei den Damen 2. Nur geschlagen von Manuela Grünzweil, die so wie Peter Pichler Streckenrekord mit 5:07,17 aufstellte. Weiters hatte Silke Pech. Sie wollte sich die Geschwindigkeitswertung holen verlor aber nur knapp gegen Grünzweil (27 km/h).

Walter Ameshofer: Der Obmann wollte seinen Rekord aus dem Jahre 2004 von 5:01 brechen und endlich eine Zeit unter 5 min fahren. Mit der Zeit von 5:12,00 ist im das leider nicht ganz gelungen. War aber um 25 sec schneller als 2006.

Josef Schrattenecker: Mit 4:52,34 min wurde er, so wie heuer schon öfter, dritter. Das Duell gegen Joel verlor er knapp.

Joel Hendrix: Bei dem der Platzsprecher nicht so recht glauben wollte, dass er aus Holland stammte, gewann das Schrattenecker Duell um glatte 6 Hundertstel und war dabei überglücklich vor Freude, weil er Schwiegerpapa in Spe, Josef Schrattenecker,geschlagen hat. Seine Zeit von 4:52,28 bedeutete den 5. Rang in der allg. Klasse.

Andreas Friedl: Mit 4:50,11 eine super Zeit, mit der Andreas nicht ganz zufrieden war. Hat er doch eine Bestzeit von 4:34 min aus dem Jahre 2001 stehen. Aber nach seinem Trainerkurs in der letzten Woche in Graz hatte er noch etwas müde Beine.

Jürgen Holzinger: Mit 4:48,30 min war Jürgen an diesem Tag, wie schon öfter, der schnellste Lambacher und belegte in der Junioren Kategorie den 3. Rang, obwohl Jürgen auch mit einer Verkühlung zu kämpfen hatte. Hoffen wir dass er bis zur Bezirksmeisterschaft wieder voll fit ist.

Alles in allem ein toller Tag, bei herrlichen Herbstwetter und wieder eine gelungene Veranstaltung unserer Radsportfreunde vom RC Bad Mühllacken. Gratulation in Richtung Christian Hummer und Stefan Allerstorfer. 2008 werden wir wieder kommen und dann vielleicht mit einer noch etwas größeren Gruppe um die Mannschaftswertung nicht aus den Händen geben zu müssen.

Obmann
Walter Ameshofer
  



 

© by Fabian Loris 2012

 

Anzeige optimiert für Mozilla Firefox & Google Chrome