Österreichische Staatsmeisterschaften für Behinderte

Am Freitag, 15. Juni und Samstag den 16. Juni wurden die österreichischen Staatsmeisterschaften im Behindertenradsport ausgetragen.
Da einige Radsportkollegen mit Sehbehinderung noch Piloten fürs Tandem suchten halfen wir vom Radclub Lambach gerne aus.

Einzelzeitfahren am Freitag:

Gerade noch rechtzeitig vor dem Rennen stellte sich der Regen ein und das Rennen konnte bei teilweise auftrocknender Straße durchgeführt werden.

Vom Start/Zielort Schwarzenbach an der Pielach verlief die Rennstrecke 12 km der Pielach entlang.

Neben dem bereits eingespielten Team Hans Ewald Grill und Alois Fink standen auch Andrea Jandl mit Mario Zobl und Wilhelm Huber mit Didi Katzenmayer am Start.

Vor allem für Mario und Didi war es eine besondere Herausforderung, hatten doch beide noch keine Erfahrung am Steuer eines Tandems und ihre sehbehinderten Teamkollegen vorher noch nicht gekannt.
Dass ein perfektes Zusammenspiel zweier Teamkollegen auf einem doch ungewohnten Arbeitsgerät einiges an Training bräuchte muss wohl nicht extra erwähnt werden. Trotzdem waren die erbrachten Leistungen an den beiden Tagen wirklich beachtlich!

Willi/Didi belegten den 6. Platz, Andrea/Mario wurden Vierte.

Hans Ewald und Alois schafften mit dem hervorragenden 3. Platz den Sprung aufs Podest und holten somit Staatsmeisterschafts-Bronze.

Den zweiten Platz belegte Patrick Bitzinger zusammen mit seinem Steuermann Günther Martinek.
Einige von uns kennen ja Patrick bereits vom heurigen Trainingslager in Bellaria.

Staatsmeister im Einzelzeitfahren wurde Roland Dornauer mit seinem Partner Josef Stöckl.

Nach der Siegerehrung bezogen wir in Statzendorf Quartier und ließen den Tag gemeinsam beim Heurigen ausklingen.

Straßenrennen am Samstag:

Am Samstag bildeten, wie am Vortag, Hans Ewald und Alois ein Team, Andrea ging dieses Mal mit Didi an den Start.

Der Rundkurs in Statzendorf beinhaltet alles was man sich von einem Straßenrennen erwarten darf: rasante Abfahrten, kernige Anstiege und enge Kurven – ist es mit einem Rennrad kein allzu großes Problem, schaut es am Tandem gleich wieder ganz anders aus. Schon alleine deswegen weil es nur geübten Radlern vorbehalten ist, Anstiege im Wiegetritt hinter sich zu bringen :-)

Um 10h30 wurde bei Sonnenschein und Temperaturen um die 30° das Rennen pünktlich gestartet, es ging über 5 Runden à 7,5 km und ca. 170 hm pro Runde.
Gleich zu Beginn des Rennens konnten sich 2 Teams vom Feld absetzen während hinten im Feld noch um die Positionen gekämpft wurde. Nach und nach wurden aber auch hier die Ränge festgesetzt.

Von 7 gestarteten Teams belegten Hans Ewald und Alois den hervorragenden 4. Platz.

Andrea und Didi erreichten mit rund 6 Minuten Rückstand auf den Sieger den 3. Platz und somit begehrtes Edelmetall.

Erster und zweiter Platz gingen wieder an die dominierenden Teams vom Vortag, somit heißt auch der neue Staatsmeister im Straßenrennen Roland Dornauer aus Tirol.

Wir vom RC Lambach gratulieren allen Sportlern herzlich zu ihren Erfolgen!

Fazit: nicht nur Aufgrund der Platzierungen war es ein erfolgreiches Wochenende, viel prägender war das gemeinsame Erlebnis während dieser zwei tollen Tage.

Weitere Infos gibt’s unter http://www.oebsv.or.at/de

  



 

© by Fabian Loris 2012

 

Anzeige optimiert für Mozilla Firefox & Google Chrome