4er-Mannschaftszeitfahren

4er-Mannschaftszeitfahren am 08.08.2018
Bericht und Bilder von Jürgen Holzinger online... Freitag 09.Feb.
Tag der Anreise nach Mallorca. Abflug um 6:45 Uhr von Linz nach Palca de Mallorca. Alle haben noch etwas verschlafen dreingeschaut. Und nach ein einchecken ging′s dann ab. Nach einer Flugzeit von etwa 2 Stunden waren wir dann in Mallorca heil angekommen. An dem Tag war das Wetter nicht wirklich atemberaubend, mit leichtem Regen wurden wir dort vom Wettergott empfangen. Sind dann nach dem Beziehen der Zimmer und dem Zusammenschrauben unsrer Räder gleich eine kleine Runde von 66 Kilometern (Fahrzeit 2h 35min) gefahren.

Samstag 10.Feb.
Nach dem Morgensport um 8:30 Uhr ging′s ab zum Frühstücken und dann ab 11 Uhr rauf aus Rad, was die nächsten 2 Wochen für uns Alltag war. Sind an dem Tag 117 Kilometer (Fahrzeit 4h 20min) gefahren. Der Wind wurde dort einigen zum Verhängnis. Zuerst fuhren wir mit einem Topspeed von 60 km/h auf Brettelebenen Straßen mit 110 Puls herum. Jedoch der Nachhauseweg hatte es in sich. 15 km/h und 170 Puls, bei so einem gegenwind ist man froh wenn man keine Führungsarbeit leisten musste.

Sonntag 11. Feb.
Der Tag war gekommen, an dem Lukas Pöstlberger und Paul Illenberger zu uns stießen. Wir fuhren zuerst eine Kleine Runde und am Nachmittag wahren dann die beiden "Neulinge" auch dabei. 135 km (5 Stunden)

Montag 12. Feb.
An dem Tag war das Wetter wieder auf unserer Seite. Mit strahlendem Sonnenschein begrüßte uns am Morgen schon die Kleine Insel. 180 km (7h 2min) ca. 5 Stunden spulten wir mit Landestrainer Karl Hammerschmid. Anschließend entschieden sich Lockinger Stefan und ich noch ca. 2 Stunden dran zu hängen.

Dienstag 13. Feb.
Der erste Ruhetag stand auf dem Programm. Wir rollten locker nach Palma und retour. 35km ( ca. 2h)

Mittwoch 14. Feb.
153 km (6h 13min) Heute stand K3-Taining auf dem Plan. Ich hatte einige Probleme mit dem "Sitzen" bzw. mit der neuen Hose. Nachdem ich 4x den Berg RANDA bezwungen hatte, fuhren wir über kleine Umwege zurück ins Hotel.

Donnerstag 15. Feb.
133 km (5h 32min) Eine kleine Bergpartie nach ANDRATX und retour. ca. 1500 Höhenmeter. Wir kamen sogar an einer Bergwertung der Mallorca-Rundfahrt vorbei, jedoch konnten wir die Profis nicht mehr abwarten. Freitag 16. Feb. 100 km (3h 30min) Nach den Anstrengungen der letzen beiden Tagen mussten wir einmal einen Ganz zurückschalten.

Samstag 17. Feb.
100 km (3h 40min) Eigentlich genau die selbe Runde wie am Freitag. Noch immer keine besseren Beine, da die letzten Tage noch ihre Wirkung zeigten.

Sonntag 18. Feb.
Der 2. und letzte Ruhetag des 2-wöchigen Trainingslagers war gekommen. Lockere Rollerei von 25 km (1 Stunde).

Montag 19. Feb.
Wieder K3-Training hinauf nach San Salvador (in Radsportkreisen auch L Alpe d Huez von Mallorca bekannt) 190 km (6h 40min)

Dienstag 20. Feb.
Es stand die längste Ausfahrt des gesamten Trainingslagers vor uns. Mit 240 km (8 Stunden) war dies kein gemütliches Kirschen essen mehr. Durchschnittsgeschwindigkeit 30,2 km/h. An diesem Tag ließen Riccardo Zoidl, Stefan Lockinger und ich den Morgensport aus, um früher aufs Rad steigen zu können. Die sollte sich später auch bezahlt machen, denn wir erwischten des Milram-Team mit Erik Zabel und fuhren ca. eine Stunde mit denen mit, doch wir mussten wieder zum Hotel zurückkehren um mit den Burschen des Landekaders mitzufahren.

Mittwoch 21. Feb.
Nach den 240 Kilometern vom Vortag war Heute nur eine gemütlichere Ausfahrt möglich. 70km (3h 40min)

Donnerstag 22. Feb.
Wieder nur gemütliches Rollen, um die Beine wieder etwas zu lockern.

Freitag 23. Feb.
Nun war der Tag der Heimreise gekommen. Der Morgensport wurde ausgelassen, um noch die letzten paar Stunden in Mallorca auf dem Rad zu genießen. Um 8:30 Uhr stiegen wir gleich aufs Rad und spulten noch die letzen 35 km runter.

Jürgen Holzinger
  

 

© by Fabian Loris 2012

 

Anzeige optimiert für Mozilla Firefox & Google Chrome