10. Int. Querfeldein Grand Prix UCI C2 im Pferdezentrum Stadl-Paura

EZF durch das Grünbachtal

Der Radsport in Oberösterreich hat nahezu immer Saison. Bestes Beispiel ist der 10. Internationale Querfeldein Grand Prix im Pferdezentrum Stadl-Paura am Sonntag, den 16. Dezember 2018 mit Beginn um 10 Uhr. Beim Jubiläumsrennen, das auch heuer wieder von Organisator Bernhard Gerstbauer und seinem motivierten Team durchgeführt wird, gibt sich die Elite des Querfeldein-Radsports ein Stelldichein. Topfahrer aus zahlreichen Nationen und die stärksten heimischen Athleten kämpfen um UCI-Weltranglistenpunkte. Gleichzeitig werden hier auch die neuen OÖ. Landesmeister 2018 ermittelt. Über 150 Querfeldeinfahrer werden in den verschiedenen Klassen am Start sein. Insgesamt wird bei diesem Radsportspektakel in 7 Klassen gestartet, das Eliterennen der Herren als Höhepunkt beginnt um 14.30 Uhr. „Der 2,8 Kilometer lange Kurs ist technisch einer der anspruchsvollsten Österreichs“, so Mitorganisator und Kursbauer Bernhard Gerstbauer vom Veranstalterclub RC ARBÖ Grassinger Lambach.

Unser aktueller Querfeldein Elite Landesmeister Dominik Hager gewinnt das MTB Ausscheidungsrennen in Peuerbach im Zuge des 37. Peuerbacher Silvesterlaufes vor 10.000 begeisterten Fans.

Videobericht von 4viertel.tv

 

Mit einem Sieg von Thijs Van Amerongen endete der 9. Internationale Querfeldein Grand Prix in Stadl-Paura. Der Niederländer vom Destil - Jo Piels Cycling Team setzte sich in einem packenden Rennen nach 56:50,29 Minuten mit 11 Sekunden Vorsprung auf den Belgier Lander Loockx durch. Dritter wurde der Tscheche Emil Hekele vom Team Stevens Emilio Sport (41 Sekunden zurück). Bester Österreicher wurde Gregor Raggl auf Platz 16. Lokalmatador Dominik Hager, der sich gestern in Bad Ischl den Landesmeistertitel sichern konnte, belegte in diesem Weltklassefeld den 25. Platz. „Bei nasskaltem Wetter und 3 Grad Celsius wurde den hunderten Zuschauern ein echtes Radsportspektakel geboten, der 2,8 Kilometer lange Rundkurs im Pferdezentrum Stadl-Paura verlangte den Fahrern alles ab“, betonen die Organisatoren Bernhard Gerstbauer und Walter Ameshofer.

  

 

© by Fabian Loris 2012

 

Anzeige optimiert für Mozilla Firefox & Google Chrome