Überlegener Sieg auch bei den OÖ. Landesmeisterschaften auf der Strasse von Lukas Pöstlberger. Mehr darüber von Walter Ameshofer hier... Überlegener Sieg auch bei den OÖ. Landesmeisterschaften auf der Strasse von Lukas Pöstlberger.

Der Schlatter Lukas Pöstlberger eilt von einem Erfolg zum anderen. Nach dem 2. Gesamtrang bei der Youngster Tour in St. Gallen (Stm), wo er das 13 km Zeitfahren mit einem Schnitt von 43,2 km/h ???? überlegen gewonnen hat, nun auch ein überlegener Sieg bei den OÖ-Landesmeisterschaften auf der Strasse am Wochenende in Goldwörth an der Donau. Auf dem sehr schweren Strassenkurs (21 km Runde mit 4,5 km langen Anstieg bis zu 12% steil), hatten die Fahrer der U15, bei herrlichem Wetter, 2 Runden zu bewältigen. Gleich in der ersten Runde setzten sich die Favoriten am Anstieg nach Lacken von ihren Konkurrenten ab. Es bildete sich eine 4-köpfige Spitzengruppe die mit einem Vorsprung von über 2 Minuten in die zweite Runde einbogen. Als es das zweite mal in den Berg hinein ging, verschärfte Lukas Pöstlberger sofort das Tempo und setze sich nach wenigen Metern von seinen Fluchtgefährten ab. Keiner konnte das Tempo von Pöstlberger halten und so fuhr er Solo mit einem Vorsprung von knapp einer Minute auf Matthias Praschl (ARBÖ Ried) über die Bergwertung. Mit Tempo jenseits 70 km/h jagte Lukas den Berg hinunter und dem Ziel und den Landesmeistertitel entgegen. Auf den letzten 5 flachen Kilometern, fuhr Pöstlberger so richtig entfesselt und die Tachonadel war kaum unter 41 km/h. Nach 42 Kilometer Renndistanz fuhr Pöstlberger unter dem Jubel der hunderten Zuschauern, die Fäuste in den Himmel gestreckt, mit einem Vorsprung von 1min 30 sec auf den Zweiten über die Ziellinie. Dort wurde er bereits von seiner Mutter und seinem Großvater freudestrahlende empfangen und von seinen Fans gefeiert.

Bei den sonntägigen OÖ-Kriteriummeisterschaften in Schildorn, bei windigen und teilweise nassen Bediengugen, belegte Lukas Pöstlberger, der noch über etwas schwere Beine klagte, den 4. Rang. Das bedeutete den Vize-Landesmeistertitel. Landesmeister wurde der Schildorner Rainer Fraueneder (ARBÖ Ried) , der bei seinem Heimrennen sich mit diesem Sieg auch die OÖ-Nachwuchscupwertung vor Lukas Pöstlberger sicherte.

Weiterer Platzierungen für Lambach:
Samstag Goldwörth:
8. Andreas Frischmuth (U13
13. Daniel Wachholbinger (U15)
13. Pascal Rothauer (U17)
Sonntag Schildorn:
13. Andras Frischmuth (U13)
18. Daniel Wachholbinger (U15)
  

 

© by Fabian Loris 2012

 

Anzeige optimiert für Mozilla Firefox & Google Chrome