4er-Mannschaftszeitfahren

4er-Mannschaftszeitfahren am 08.08.2018

Teilnehmer-und Streckenrekord waren die Schlagworte des 9. Lambacher Traunuferlaufes

Neuer Start-Zielbereich (Agrar Bildungszentrum Lambach – Moarhof), Siegererehrung im Zuge der PRO MOST der Ortsbauernschaft Lambach und Edt/Lambach, die Terminwahl mit dem Wochenende des Wien Marathons, sowie das herrliche Frühlingswetter, waren die Garanten für tolle Stimmung und neuen Teilnehmerrekord beim Lambacher Traunuferlauf im Zuge des 8. Traunviertler SPARKASSEN Laufcups.

257 Teilnehmer konnte der Radclub Lambach bei den Kinder-, Schüler-, Nordic Walking und Hauptbewerben begrüßen. Alleine im Hauptlauf gingen 160 Akteure ins Rennen. Und die Streckenrekorde purzelten ebenfalls. Bei den Herren siegte in 26:52 Min Martin Doleschal von der LU Pregarten. Er verbesserte dabei den alten Rekord von Robert Pretzl aus dem Jahre 2007 um gleich 28 sec. Bedeutet für die 8,3 km lange Strecke entlang der Traun einen Kilometerschnitt von 3min14sec. Manuela Kastner aus Wels, die bereits in Fischlham vor einem Monat in Streckenrekordzeit gewonnen hat, war auch in Lambach ein Klasse für sich. In der ersten Runde noch klar auf Rekordkurs, lag ihr der Halbmarathon Linz noch schwer in den Beinen und so verpasste sie in 32:07 den Rekord der 800 Meter Staatsmeistern Marion Feigl aus dem Jahre 2005 gerade mal um 2 sec. "Ein Fall für das nächste Jahr", meinte sie trocken im Siegerinterview. Eine eigene Wertung gab es für die schnellsten Lambacher. Hier siegte in 33:17 Gabor Devecsai, neuer Mitarbeiter der Firma Radsport Grassinger, vor Kurt Lindschinger (neuer Alpenvereins Obmann) und Johann Bango. Schnellste Lambacherin war Melissa Leeb (SHS Lambach) vor Tanja Bango und Kati Simader. Tolle Stimmung dann auch bei der Siegerehrung im Moarhof, zu der Organistor Walter Ameshofer nicht nur Bgm. Christine Oberndorfer und den Hausherrn Direktor Mag. Franz Hochreiner begrüßen konnte, sondern auch die beiden Direktoren der Sparkasse Lambach, Josef Brunnbauer und Gerhard Pölzl. Als Hauptsponsor des Traunviertler Laufcups überreichten sie die Ehrenpreise an die siegreichen Läufer. Den Hauptpreis bei der Verlosung, eine FILA Sportuhr von Uhren Rabl Lambach im Wert von EUR 200,- gewann Ex-Radsportler und Österreichrundfahrtsteilnehmer Willi Blum aus Ansfelden. Das größte Team stellte mit mehr als 50 Teilnehmer die Sporthauptschule Lambach, die hier einen wesentlichen Beitrag zum Teilnehmerrekord lieferten.

Ergebnislisten unter www.computerauswertung.at Fotos unter www.up-to-date.at oder www.traunviertler-laufcup.at

  

 

© by Fabian Loris 2012

 

Anzeige optimiert für Mozilla Firefox & Google Chrome