10. Int. Querfeldein Grand Prix UCI C2 im Pferdezentrum Stadl-Paura

EZF durch das Grünbachtal

Bestes Wetter empfing die Radfahrer am heurigen Lambacher Radwandertag. Viele waren gekommen und eine Vielzahl an verschiedenen Rädern gab es als fahrbaren Untersatz zu bestaunen. Waffenräder, City-Bikes, Oldtimerräder, Mountain Bikes bis hin zum modernen E-Bike war alles unterwegs.

Schöner hätte das Wetter an diesem Herbstsonntag nicht sein können. Sonnenschein und angenehme Temperaturen empfingen die 142 Teilnehmer am heurigen Lambacher Radwandertag. Von 9.00 bis 12.00 Uhr bestand die Möglichkeit sich direkt vor dem Marktgemeindeamt Lambach eine Startkarte zu besorgen und schon konnte es losgehen. Mit der Startkarte hatte man auch zugleich ein Los in der Tasche mit dem man an der Verlosung des Hauptpreises, ein Markenfahrrad der Fa. Grassinger im Zielgelände teilnahm. Die Strecke führte heuer, dem im letzten Jahr eröffneten Römerradweg, der Ager entlang bis nach Schwanenstadt. Schwanenstadt wurde auf verkehrsarmer Strecke umrundet und nach 18 km wartete die Labstelle in Breitenschützing beim Obmann des Radclubs Walter Ameshofer. Hier saß man gemütlich in der wärmenden Sonne und genoss die von den Vereinsmitgliedern selbstgemachten Leckerbissen. Die letzten 7 km bis zum Ziel, waren nach dem man Kraft getankt hatte, ein Kinderspiel. Über Neukirchen bei Lambach, Stroham, Mernbach wartete dann der Schlußanstieg ins Ziel zum Wirt in der Klaus. Angesichts des nahenden Endes setzte so mancher noch ungeahnte Kräfte frei. Ab 14.00 Uhr gab es dann die Verlosung. Zu dieser konnten die Bürgermeisterin der Marktgemeinde Lambach Christine Oberndorfer und der Hauptsponsor des Vereins Peter Grassinger begrüßt werden. Unsere Fr. Bürgermeisterin überreichte dann auch die Preise an die glücklichen Gewinner. Größte Gruppe mit 19 Teilnehmern waren die Naturfreunde Stadl-Paura und die Radfreunde aus Marchtrenk. Die Gruppe aus Marchtrenk war bereits zum 3. Mal in Folge bei uns in Lambach zu Gast und bekam einen EUR 70,- Gutschein von Wirt in der Klaus für die weiteste Anreise. Die richtige Losnummer zum Gewinn des Rades hatte der Lambacher Julian Anzengruber gezogen. Sohn und auch der Vater hatten eine rießen Freude, da sowieso ein Rad hätte angeschafft werden müssen um den Schulweg zu erleichtern. Wir gratulieren sehr herzlich!


Eure Radler vom ARBÖ Radclub Lambach

  

 

© by Fabian Loris 2012

 

Anzeige optimiert für Mozilla Firefox & Google Chrome