12. Int. Querfeldein Grand Prix UCI C2 im Pferdezentrum Stadl-Paura

EZF durch das Grünbachtal

Wenn das 12. Sparkassen Rad-Querfeldein-Grand-Prix im Pferdezentrum Stadl-Paura, das einzige Weltranglisten-Rennen dieser Art in Österreich, ruft, geben sich internationale Spitzenfahrer seit Jahren gerne ein Stelldichein und ihren geländegängigen Cross-Rädern dort die Sporen.

„Ich komme immer wieder gerne hierher“, kam das Lob vom Gewinner des Herren-Rennens, vom mehrfachen polnischen Meister Marek Konwa. Der 31-Jährige hatte gut lachen nach dem kräfteraubenden Geländeritt. Er konnte sich in der vierten Runde auf dem selektiven Kurs entscheidend von seinen Konkurrenten absetzen. Der erste Verfolger Joachim van Looveren hatte am Ende 41 Sekunden Rückstand. Sein eigentlich als Favorit gehandelter belgischer Landsmann, der Weltranglisten-33. und Gewinner von 2018 Lander Loockx, wurde dagegen vom Pech verfolgt. „Er hatte in der dritten Runde einen Kettenriss und musste eine viertel Runde laufend zurücklegen bis zur Servicezone. Das kostete ihm viel Zeit“, sagt OK-Chef Walter Ameshofer. Dennoch pflügte Loockx noch einmal durch das Feld und wurde am Ende Dritter (+53 Sekunden).

Bester Österreicher war Österreichs Straßen-Bundesliga-Gewinner Moran Vermeulen vom RC Felbermayr Simplon Wels als Siebenter (+ 2:15 Minuten Rückstand). Weil er zu spät in die Call-up Zone kam, musste er ganz hinten im Feld starten. Vermeulen gewann damit auch die Landesmeisterschafts-Wertung vor Marvin Hammerschmid (Hrinkow Advarics Steyr). Österreichs Meister Daniel Federspiel, Klubkollege von Vermeulen, musste verletzungsbedingt passen.

Im Damenrennen musste sich Österreichs Top-Crosserin Nadja Heigl, bereits dreifache Gewinnerin in Stadl-Paura, diesmal der Tschechin Nikola Bajgerova um 1:12 Minuten beugen. Auch im Juniorenbewerb gab es durch Jakub Kuba einen tschechischen Sieg.

Zufrieden war der Veranstalterverein RC Lambach. „Wir sind alle happy, dass wir es trotz der schwierigen Bedingungen in Corona-Zeiten durchgezogen haben“, sagt Ameshofer, der kommendes Jahr im Dezember wieder auf ein volles Feld (inklusive Amateure) hofft.

Alle Ergebnisse hier: https://computerauswertung.at/veranstaltung.php?V_ID=211219&lang=de

Videobericht Innvideo.at: https://www.youtube.com/watch?v=xzA-NjnL900 

Videobericht 4 Viertel TV: https://www.youtube.com/watch?v=y4mRVE7rXzY 

Videobericht WT1: https://www.wt1.at/news/gedenkrennen-querfeldein-durch-stadl-paura/ 

Videobericht ORF: https://tvthek.orf.at/profile/Sport-20/2642577/Sport-20/14117677 

Videobericht P3TV: https://www.p3tv.at/webtv/11233-12-internationales-cyclo-cross 

Fotos:

  

 

© by Fabian Loris 2012

 

Anzeige optimiert für Mozilla Firefox & Google Chrome