12. Int. Querfeldein Grand Prix UCI C2 im Pferdezentrum Stadl-Paura

EZF durch das Grünbachtal

Das spektakuläre Rad-Querfeldeinrennen im Pferdezentrum Stadl-Paura hat sich international die letzten Jahre schon einen Namen gemacht und das nicht nur, weil es dort als eines von nur zwei österreichischen Rennen dieser Art auch Weltranglisten-Punkte zu ergattern gibt. Am 20. Dezember soll die zwölfte Auflage steigen und auch trotz der derzeitigen angespannteren Corona-Lage wollen die Organisatoren des Lambacher Radclubs an der Austragung festhalten.

Der Radsport in Oberösterreich hat nahezu immer Saison. Bestes Beispiel ist der 10. Internationale Querfeldein Grand Prix im Pferdezentrum Stadl-Paura am Sonntag, den 16. Dezember 2018 mit Beginn um 10 Uhr. Beim Jubiläumsrennen, das auch heuer wieder von Organisator Bernhard Gerstbauer und seinem motivierten Team durchgeführt wird, gibt sich die Elite des Querfeldein-Radsports ein Stelldichein. Topfahrer aus zahlreichen Nationen und die stärksten heimischen Athleten kämpfen um UCI-Weltranglistenpunkte. Gleichzeitig werden hier auch die neuen OÖ. Landesmeister 2018 ermittelt. Über 150 Querfeldeinfahrer werden in den verschiedenen Klassen am Start sein. Insgesamt wird bei diesem Radsportspektakel in 7 Klassen gestartet, das Eliterennen der Herren als Höhepunkt beginnt um 14.30 Uhr. „Der 2,8 Kilometer lange Kurs ist technisch einer der anspruchsvollsten Österreichs“, so Mitorganisator und Kursbauer Bernhard Gerstbauer vom Veranstalterclub RC ARBÖ Grassinger Lambach.

  

 

© by Fabian Loris 2012

 

Anzeige optimiert für Mozilla Firefox & Google Chrome